Banner
StartÜber unsZieleSatzungBetreuungServiceStifterbriefeBilderPresseImpressum
Eine betreute Wohngruppe ist das Ziel PDF Drucken E-Mail

Eine betreute Wohngruppe ist das Ziel (Quelle: Jeversches Wochenblatt)

Die Betreuer-Stiftung Jever feiert heute ihr fünfjähriges Bestehen! Geschäftsleute zeigten sich spendabel

Zu betreuenden Menschen soll ein weitgehend selbstständiger Tagesablauf ermöglicht werden.

JEVER/RRM -Wenn Menschen auf Grund von körperlicher, geistiger oder psychischer Gebrechen nicht in der Lage sind, ihr Leben selbstständig und eigenverantwortlich zu führen, dann ist klar: Ein Betreuer muss her, Oft ist dies ein Verwandter, gar nicht selten aber sind es fremde Personen, die vom Amtsgericht bestellt werden. 1140 Betreuungsfälle gibt es derzeit im Amtsgerichtsbezirk Jever.

"Es besteht ein großer Bedarf an Betreuern", weiß der Rechtspfleger Eberhard Möhwald. Er ist gleichzeitig Vorsitzender der Betreuer-Stiftung Jever, die genau vor fünf Jahren von seinerzeit 59 ehrenamtlichen Betreuerinnen und Betreuern gegründet wurde - mit dem Ziel, den Betreuten finanziell etwas Gutes tun zu können.

Mittlerweile ist die Zahl der in der Stiftung organisierten Betreuer auf 87 angewachsen, insgesamt sind 132 Bürger in der Stiftung eingetragen. "Jeder Stifter ist willkommen", erklärt Möhwald, der sich darüber freut, dass die Stiftung gut läuft. Während das Stiftungsvermögen nicht angetastet wird, werden jedes Jahr 75 Prozent der Zinserträge ausgeschüttet. 25 Prozent dagegen fließen in einen Sondertopf, aus dem die Stiftung, zu deren Vorstand neben Möhwald Doris Freyer und Lieselotte Huppertz gehören, ein großes Projekt in Angriff nehmen will.

Erklärtes Ziel ist es nämlich, ein Objekt zu kaufen, in dem unter Betreuung stehende Menschen in einer Wohngemeinschaft zusammenleben können. "Den Menschen, die dort leben, soll ein weitgehend selbst bestimmter Tagesablauf ermöglicht werden", erläutert Möhwald, während die Stiftung für den "Papierkram" und die praktischen Dinge des Lebens aufkommen soll.

Wann die Stiftung dieses Vorhaben in die Tat umsetzen kann, steht allerdings noch nicht fest. Möhwald hofft jedoch, innerhalb der nächsten zwei, drei Jahre Nägel mit Köpfen machen zu können. Dies hänge jedoch von den eingehenden Spenden ab. Nicht zuletzt deshalb ist die Stiftung für jede Geldsumme dankbar. Dass jeder Euro gebraucht wird, das wissen natürlich die Stiftungsmitglieder nur zu gut. So sind die Organisatoren der großen Party zum fünfjährigen Bestehen, die die Mitstifter heute Abend feiern wollen, nicht müde geworden, Preise für ihre Tombola einzuwerben. Und die Geschäftsleute aus dem Amtsgerichtsbezirk Jever haben sich sehr spendabel gezeigt.
"Diese großartige Unterstützung sehen Vorstand, Beirat und alle ehrenamtlichen Betreuer auch als Anerkennung ihrer Leistung für Menschen, die Hilfe benötigen", erklärt der Stiftungsvorsitzende. Er weiß, dass Klappern zum Handwerk gehört, und deshalb betont er: Jede Spende ist willkommen (Konto 9305592900 bei der Oldenburgischen Landesbank).

Auskünfte zur Stiftung und zur ehrenamtlichen Betreuung gibt es unter Telefon 04423/7709 und 04461/945259 sowie im Internet unter www.betreuer-stiftung.jever.de.
 
Betreuer-Stiftung Jever, Mühlenstr. 1, 26441 Jever Kontakt aufnehmen | Datenschutz ...by seiten-bauer.com