Banner
StartÜber unsZieleSatzungBetreuungServiceStifterbriefeBilderPresseImpressum
Bereits 75 632 Euro an Erträgen ausgeschüttet (Jeversches Wochenblatt) PDF Drucken E-Mail

06.07.2015

BETREUERSTIFTUNG Sabine Spelsberg neue Vorsitzende

In den vergangenen 13 Jahren konnte in 446 Fällen geholfen werden. 2002 von Rechtspfleger Eberhard Möhwald ins Leben gerufen.

JEVER/LIA – Die Betreuerstiftung Jever arbeitet im Stillen und leistet dabei wertvolle Dienste. In insgesamt drei Objekten – in der Blauen Straße und in der Leipziger Straße in Jever sowie in einem Haus in Schortens – wohnen insgesamt sieben Behinderte, die unter Betreuung stehen. Viele von ihnen arbeiten in den GPS-Werkstätten und sind auf Hilfe bei der Alltagsbewältigung angewiesen.


Der neue Vorstand der Betreuerstiftung Jever (von links) Dagmar Brose,
Vorsitzende Sabine Spelsberg und Rudolfa Emkes.
BILD: CORNELIA LÜERS

Die Betreuerstiftung Jever, die 2002 von dem Rechtspfleger Eberhard Möhwald ins Leben gerufen wurde, hilft mit den Erträgen aus dem Stiftungskapital auf unterschiedliche Weise.

Waren es 2002 vier Personen, die mit insgesamt 647 Euro unterstützt wurden, konnte im vergangenen Jahr  29 zu Betreuenden mit 5722 Euro geholfen werden. In den vergangenen 13 Jahren schüttet die Stiftung in 446 Fällen insgesamt 75 632,69 Euro aus.

„Ob eine neue Brille, eine neue Waschmaschine oder ein Zuschuss für einen Ausflug mit den GPS-Werkstätten – die Stiftung gewährt Hilfe direkt da, wo sie nötig ist“, sagte Sabine Spelsberg, neu gewählte Vorsitzende der Stiftung gestern im Gespräch mit dem WOCHENBLATT.

 
Betreuer-Stiftung Jever, Mühlenstr. 1, 26441 Jever Kontakt aufnehmen | Datenschutz ...by seiten-bauer.com